Titel: LandesEcho 7/2018

In der siebenten Ausgabe des Jahres erwartet Sie:

- ein Kommentar und Leserbrief zur Reaktion auf die Rede Angela Merkels anlässlich des Gedenktages für Opfer von Flucht und Vertreibung
- ein Interview mit einer der ersten Unterzeichnerinnen des „Manifests der 2000 Worte“ (auch online: hier)
- ein Besuch im neuen Prager Glasmuseum

Im Forum widmen wir uns diesmal unter anderem:

- der Enthüllung des neuen Denkmals für das sogenannte „Hankelager“ in Ostrau (Ostrava)
- einem Austauschprogramm zwischen Zittau und Reichenberg (Liberec)
- dem 17. Böhmerwaldseminar

Logo: Sommercamp 2018

Nach drei Jahren kehrt 2018 das internationale Sommercamp für Jugendliche der deutschen Minderheiten aus Mittel- und Osteuropa im Alter zwischen 14 und 17 wieder nach Tschechien zurück. Nachdem 2015 das Sommercamp in Reitendorf (Rapotín) in der Nähe von Mährisch Schönberg (Šumperk) stattfand, verbringen diesmal 80 Schüler aus elf Ländern vom 21. Juli bis zum 2. August ihre Ferien an der Orlík-Talsperre in Böhmen.

Titel: LandesEcho 6/2018

In der sechsten Ausgabe des Jahres erwartet Sie:

- ein Blick auf die aktuelle politische Lage in Tschechien
- ein Interview mit der Politikwissenschaftlerin und zweimaligen Kandidatin für das deutsche Bundespräsidentenamt, Gesine Schwan
- eine Übersicht der Kulturereignisse im Jahr der 8-Jubiläen

Im Forum widmen wir uns diesmal unter anderem:

- der neuen Fachschaft Germanistik an der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität in Prag
- ehrenamtlicher Pflege verwaister Friedhöfe
- einem Rückblick auf den 101. Katholikentag in Münster und einem Ausflugstipp in die Stadt des Westfälischen Friedens

Titel: LE 5/2018

In der fünften Ausgabe des Jahres erwartet Sie:

- eine Reise zum Geburtsort des Komponisten Franz Joseph Gläser
- ein Interview mit den beiden Geschäftsführern des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, Petra Ernstberger und Tomáš Jelínek
- ein Blick auf das wachsende Festival „Meeting Brno“

Im Forum widmen wir uns diesmal unter anderem:

- dem Revolutionsjahr 1848 und den daraus entstandenen Brüchen
- dem Wiederentdecken des untergegangenen Ortes Glasendorf
- der deutschen Sprache mit der ersten Ausgabe unserer Deutschlernseite

Foto: Workshopleiter und Campleitung auf dem Balkon des Goethe-Instituts in Prag - Bild: LE/tra

In Prag findet an diesem Wochenende das große Vorbereitungstreffen der Workshopleiter des internationalen Sommercamps „Jugend bewegen - Europa gestalten“ statt. Dabei werden Teams gebildet, Aufgaben verteilt und die Themen des deutschsprachigen Ferienlagers für 14- bis 17-Jährige, das 2018 nach drei Jahren wieder nach Tschechien zurückkehrt, besprochen.

Collage: Dokumente und Bild Vojen Drlíks - Bild: Begegnungszentrum Brünn

Unter dem Titel „Das keusche Schweigen der Geschichte“ veranstaltet die Landesversammlung der deutschen Vereine in Prag in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kulturverein Region Brünn ab 26. April eine Ausstellung im Prager Haus der nationalen Minderheiten. Inhalt der Ausstellung ist das Schicksal des Brünner Theaters, mit Fokus auf die Aktivitäten des deutschen Theaters, in der Zeit von 1938 – 1948.

Titel: LandesEcho 4/2018

In der vierten Ausgabe des Jahres erwartet Sie:

- ein Rückblick auf die Themen des diesjährigen Symposiums „Dialog in der Mitte Europas“ der Ackermann-Gemeinde und der Bernard-Bolzano-Gesellschaft
- ein ausführliches Interview mit Tschechiens Premierminister in Demission, Andrej Babiš
- ein Überblick der Kulturveranstaltungen im Frühling

Im Forum widmen wir uns diesmal unter anderem:

- dem großen Rezitationswettbewerb „Rabe Ralph“ in Pardubitz (Pardubice)
- der Genese des Wortes „Böhmen“
- der Prager germanistischen Studententagung (PRAGESTT)

Logo: JUKON Strategiewerkstatt

„Vielfalt statt Einfalt“ - Das ist das Motto der Jugendorganisation JUKON und auch der Kern der Jugendstrategiewerkstatt, welche Anfang April dieses Jahres stattfindet. Das Treffen bietet über ein ganzes Wochenende verteilte Veranstaltungen in Prag und ist vollgepackt mit spannenden, aber auch kritischen Themen.

Titel: LandesEcho 3/2018

In der dritten Ausgabe des Jahres erwartet Sie:

- die Suche nach deutschen Gräbern, die dem Aufräumwahn von Friedhofsverwaltungen zum Opfer fallen könnten
- ein Gespräch mit der Dresdner Künstlerin Susan Donath, die Aussig (Ústí nad Labem) für sich entdeckt hat
- eine Übersicht der Beiträge aus Tschechien zur Leipziger Buchmesse

Im Forum widmen wir uns diesmal unter anderem:

- der Jahreskonferenz der Sdružení Ackermann-Gemeinde in Prag
- traditionellen Karnevalsmasken aus Papier
- der neuen Dauerausstellung einer originalgetreuen Egerlandstube im Marienbader (Mariánské Lázně) Stadtmuseum

Foto: Hans Mattis am Schreibtisch - Bild: LE/tra

Am frühen Sonntagmorgen verstarb im Alter von 77 Jahren nach schwerer Krankheit Hans Mattis, der über viele Jahre den Verein der Deutschen des Teschner Schlesiens und das Begegnungszentrum in Havířov leitete. Mehrere Amtsperioden lang saß er zudem im Präsidium der Landesversammlung und setzte sich unermüdlich für die deutsch-tschechische Kulturarbeit ein. Aus diesem Anlass veröffentlichen wir an dieser Stelle erneut unsere Reportage aus dem Begegnungszentrum in Havířov, die im LandesEcho 10/2017 erschien ist.

Radio Prag - Aktuelle Artikel

Zitat des Tages

Unsere Kooperationspartner

Zum Anfang