Ab 26. Mai (Dienstag) gibt Tschechien die Kontrolle seiner Grenzübergänge nach Deutschland und Österreich auf. Kontrolliert wird nur noch stichprobenartig in Grenznähe. Die Einreise ist jedoch nur mit einem negativen Covid-19-Test und nur in Ausnahmen möglich.

Über zwei Monate nach der Schließung der Grenzen zu Deutschland und Österreich stellt Tschechien die Kontrolle seiner Grenzen ein. Die Regierung beschloss, ab 26. Mai alle Straßen- und Eisenbahnübergänge zu öffnen. Kontrolliert wird nur noch stichprobenartig, heißt es aus dem Innenministerium. Die Entscheidung, wo die Polizei kontrolliert, fällt demnach "flexibel je nach epidemiologischer Situation".

Grenzöffnung nicht vor Mitte Juni

Die Einreise nach Tschechien bleibt aber weiterhin nur in Ausnahmefällen und auch dann nur mit Vorlage eines negativen Covid-19-Tests möglich, der nicht älter als vier Tage ist. Wie das Innenministerium schreibt, bleibt das „mindestens bis zum 15. Juni“ so. Touristische Einreisen sind damit mindestens bis Mitte Juni nicht erlaubt. Auch das Überschreiten der Grenze außerhalb der Grenzübergänge ist weiterhin verboten. Bei Zuwiderhandlung drohen Strafen von umgerechnet bis zu 2.000 Euro.

Eurocity fährt eingeschränkt

Bereits am Montag fuhr die Tschechische Eisenbahn České dráhy wieder mit dem Eurocity von Prag über Dresden nach Berlin. Täglich pendeln zwischen Prag und Berlin bisher drei Zugpaare. Allerdings kann es wegen Kontrollen an der Grenze zu Verspätungen kommen, warnt České dráhy. Im Verlauf des Juni will České dráhy das Angebot ausweiten und auch wieder die Städte Hamburg, Kiel bzw. Wien, Graz und Linz anfahren.

Mit den Straßen- und Eisenbahnübergängen öffnet Tschechien auch den Wasserstraßenübergang der Elbe in Herrnskretschen (Hřensko) und erlaubt den internationalen Flugverkehr über die Flughäfen in Brünn (Brno), Ostrau (Ostrava), Karlsbad (Karlovy Vary), Pardubice (Pardubitz) und Prag-Gbel (Kbely).

Tschechien hatte mit Deutschland, Österreich und der Slowakei eine Öffnung der Grenzen möglichst zum 15. Juni vereinbart. Für die tschechisch-slowakische Grenze wurde zumindest ein erster Fortschritt erreicht. Ab Mittwoch kann zwischen beiden Ländern ohne Covid-19-Test gereist werden, wenn die Rückkehr innerhalb von 48 Stunden erfolgt.