Ab dem 1. September ist das Tragen einer Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln und geschlossenen Innenräumen in ganz Tschechien wieder Pflicht. Dies gab der Gesundheitsminister Adam Vojtěch in einer Pressekonferenz am Montagmittag bekannt. 

Die Maßnahme wird in ganz Tschechien mit Beginn des neuen Schuljahres eingeführt. „Nach dem Sommer werden zwei Millionen Menschen, Schüler und Kinder, in die Schulen zurückkehren, sich im öffentlichen Raum und im öffentlichen Nahverkehr bewegen. Es wird einen viel größeren sozialen Kontakt zwischen den Menschen geben. Darauf müssen wir mit vorbeugenden Maßnahmen reagieren", erklärte Vojtěch (parteilos, für ANO).

Betroffen von der Maskenpflicht sind der komplette öffentliche Nahverkehr, einschließlich Intercity-Verbindungen, Geschäfte, Büros, Postämter und Veranstaltungen in geschlossenen Innenräumen. Auch in Schulen, außer während des Unterrichts, muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Großveranstaltungen

Eine Änderung der zulässigen Teilnehmerzahl bei Großveranstaltungen ist bisher nicht geplant. In geschlossenen Räumen können sich weiterhin bis zu 500 Menschen, bei Veranstaltungen im Außenbereich bis zu 1.000 Menschen versammeln. Bis zu 5.000 Menschen sind zulässig, wenn das Publikum in abgetrennte Zonen eingeteilt wird. Die Auflage, in geschlossenen Veranstaltungsräumen mit fest installierten Sitzplätzen, beispielsweise Theatern, jeden zweiten Sitzplatz freizulassen, entfällt ab September mit der Wiedereinführung der Maskenpflicht.

Die Forderung des Kulturministers Lubomír Zaorálek (ČSSD), mehrere Tausend Menschen bei Veranstaltungen in Innenräumen in Regionen, die nicht stark von Corona betroffen sind zuzulassen, wurde auf der Sitzung des Regierungskabinetts abgelehnt.

Verkürzung der Quarantänezeit ab dem 24. August

Ab dem 24. August wird die Regelung zur Dauer der Quarantänezeit gelockert. Personen, die mit Infizierten in Kontakt gekommen sind, müssen nur noch zehn anstatt der bisher vorgeschriebenen 14 Tage in Quarantäne. „Es wird Ausnahmen für Risikogruppen geben, bei denen am Ende dieser Zeit ein Test erforderlich sein wird“, fügte Roman Prymula, stellvertretender Gesundheitsminister und Chef-Epidemiologe der tschechischen Regierung, hinzu.

Die Infektionsrate war in den vergangenen Wochen wieder deutlich angestiegen. Am vergangenen Sonntag hat die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Coronavirus die Marke von 20.000 überschritten. Momentan ist die Infektion mit bei 5.816 Menschen aktiv. 397 Menschen sind seit Beginn der Pandemie in Tschechien im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.