Nachdem am Mittwoch Tschechiens Oberstes Verwaltungsgericht die 2G-Regelung in der Gastronomie und in Hotels kippte, erklärte Premierminister Fiala, dass diese Maßnahme zum 9. Februar beendet wird.

Nach der Genehmigung des Pandemiegesetzes am späten Mittwochabend durch das Tschechische Abgeordnetenhaus, was 2G-Regelungen wieder ermöglichen könnte, kündigte Premierminister Petr Fiala (ODS) dennoch deren Aufhebung an. Die Nachweispflicht einer Impfung oder Genesung für den Zutritt zu Kultur-, Sport- und anderen Veranstaltungen soll am Mittwoch den 9. Februar abgeschafft werden, ebenso für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen. Diese Entscheidung sei nicht auf Grund des Drucks durch das Urteil gefallen, sondern auf die Empfehlung von Experten, so Fiala. Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in öffentlichen Innenräumen soll hingegen bestehen bleiben. Des Weiteren möchte die Regierung bei der nächsten Sitzung des Abgeordnetenhauses einen Vorschlag einbringen, die pandemische Lage zu beenden. Einen konkreten Termin, wann dies möglich sein könnte, nannte Fiala nicht.